DIN 31051-2012-09 – Norm zu Grundlagen der Instandhaltung

Mit Ausgabedatum September 2012 liegt mit der DIN 31051:2012-09 eine neue Norm zu Grundlagen der Instandhaltung vor.

Wesentliche Grundzüge der neuen DIN 31051:2012-09 sind die Gliederung der Instandhaltung in Grundmaßnahmen sowie die Definition der Begriffe, die zum Verständnis der Zusammenhänge notwendig sind bzw. in enger Verbindung zur Instandhaltung stehen.

Gegenüber der bislang geltenden DIN 31051:2003-06 wurden folgende Änderungen vorgenommen:

  • Die Definitionen der folgenden Begriffe wurden entsprechend DIN EN 13306:2010 geändert: Ausfall, Änderung/Modifikation, Einheit, Ersatzteil, Fehler, Fehlerdiagnose, Fehlerortung, Instandhaltung, Instandsetzung, Stillsetzung, Verbesserung, Verfügbarkeit.
  • Der Begriff „Lebenszyklus“ wurde neu aufgenommen.
  • Im Abschnitt 4 „Begriffe“ wurde die vierte Stelle der Dezimalklassifikation entfernt und die Begriffe werden mit einer dreistelligen Nummerierung in alphabetischer Reihung aufgeführt.
  • Der Anhang B wurde gestrichen.

Die neue DIN 31051 basiert auf dem vom Arbeitsausschuss NA 152-06-07 AA „Instandhaltung“ des Normenausschusses Technische Grundlagen (NATG) – Fachbereich Technische Produktdokumentation – im DIN erarbeiteten und mit Erscheinungsdatum 14.11.2011 der Öffentlichkeit zur Prüfung und Stellungnahme vorgelegten Entwurf E DIN 31051:2011-12.