Gebäude

Wir beraten Sie in allen Phasen zum

  • Neubau
  • Ausbau
  • Umbau

sowie zur

  • Instandhaltung
  • Instandsetzung
  • Modernisierung
  • Sanierung
  • Rekonstruktion
  • Umnutzung
  • Erweiterung (z. B. durch Aufstockung oder Anbau)

Ihrer Objekte.

Darüber hinaus übernehmen wir selbstverständlich auch das komplette planerische Leistungsspektrum von der Vorentwurfsplanung über die Entwurfs- und Genehmigungsplanung bis hin zur Ausführungsplanung, die Vorbereitung und die Mitwirkung bei der Vergabe, die Objektüberwachung sowie die Objektbetreuung und Dokumentation.

Zudem stehen wir Ihnen als erfahrener und engagierter Partner in allen Bereichen der

  • Gebäudefürsorge
  • Bauherrenberatung
  • Bauzustandsbeurteilung
  • Energieeinsparung
  • Baubegleitung

sowie bezüglich der Thematik

  • Baudenkmal – Fluch oder Segen?

hilfreich zur Seite.

Obgleich wir es bestens verstehen, mit moderner und innovativer Bausubstanz sowie technischen Einrichtungen und Ausstattungen umzugehen, sind wir – wie an unserem eigenen Anwesen unschwer zu erkennen ist – insbesondere historischen, denkmalwerten oder denkmalgeschützten Gebäuden besonders zugetan.
Auf dem Spezialgebiet des Umgangs mit Altbausubstanz nutzen wir das überlieferte Wissen früherer Architekten, Handwerker und Bewohner, denen zweckmäßige und dauerhaft beständige Bauten gelungen sind, indem sie die Eigenschaften vorhandener Materialien, deren Anforderungen an Verarbeitung und Schutz respektiert haben. Auch aus eigener praktischer Arbeit gewonnene Erfahrungen und erworbene Kenntnisse prägen unsere planerische Tätigkeit.
Enge Kontakte zu einschlägigen Materiallieferanten, Produktherstellern, Handwerkern, Hochschulen und Universitäten sowie regelmäßige Besuche von Seminaren und Fachmessen sind die Gewähr dafür, dass wir sach- und fachlich stets „auf dem Laufenden“ sind.
Schnelles Bauen und Renovieren hat für uns nicht den alles andere unterwerfenden Vorrang, denn nur allzuoft müssen Bauherren schon nach wenigen Jahren für ihre Eile teuer bezahlen. Insbesondere dann, wenn neue Materialien mit der vorhandenen alten Bausubstanz unverträglich kombiniert werden und dies dann über kurz oder lang zu Schäden führt.
Vielmehr legen wir Wert darauf, nicht nur aus Gründen der Tradition, sondern und vor allem aus ökologischen, bauphysikalischen und auch gestalterischen Erwägungen heraus, althergebrachte Materialien zu bevorzugen. Wichtig sind uns weiterhin eine gute handwerkliche Verarbeitung sowie eine schlichte Gestaltung in Anlehnung an die überlieferte regionale und ortstypische Architektur.