Instandhaltung

Sie fragen sich, was unter Instandhaltung zu verstehen ist?

Unter Instandhaltung versteht man die kontinuierliche bauliche Unterhaltung eines Gebäudes.
Hierzu zählen insbesondere auch die Inspektion und Wartung sowie der Ersatz von Verschleißteilen der haustechnischen Anlagen und Einrichtungen.
Zudem fallen sogenannte Schönheitsreparaturen unter den Begriff der Instandhaltung.
Die Begriffe „Renovieren“, „Wiederherstellen“, „Erneuern“ und „Reparieren“ decken teilweise den Bereich der Instandhaltung ab.

Sie möchten wissen, welche Pflichten Ihnen auf der Basis der aktuellen Gesetze, Verordnungen, Vorschriften, Normen und Richtlinien im Hinblick auf die Instandhaltung ihres Gebäudes einschließlich der technischen Anlagen und Einrichtungen obliegen?

Sie möchten sicher gehen, dass Sie allen Pflichten zur Instandhaltung ihres Gebäudes einschließlich der technischen Anlagen und Einrichtungen umfassend und ordnungsgemäß nachkommen?

Sie sind sich nicht ganz sicher, ob mit Fachfirmen abgeschlossene Instandhaltungs-, Inspektions- oder Wartungsverträge vom Leistungsprofil her auf die tatsächlichen Anforderungen hin zugeschnitten sind?

Sie sind auf der Suche nach einem erfahrenen und fachübergreifend agierenden Berater, Koordinator, Überwacher oder Projektsteuerer, kurzum einem Partner, der Sie fachlich umfassend und kompetent bei der Ausarbeitung von Instandhaltungskonzepten, dem Abschluss von Instandhaltungs-, Inspektions- oder Wartungsverträgen sowie der Durchführung und Erfolgskontrolle der Instandhaltungsarbeiten unterstützt und Ihnen den Rücken freihält für die Dinge, die ausschließlich Sie als EigentümerIn übernehmen können?

Fragen Sie uns. – Wir haben die Kompetenz.

Eines unserer Spezialgebiete in diesem Bereich ist die Ausarbeitung von Konzepten zur Instandhaltung historischer, denkmalgeschützter oder denkmalwerter Bausubstanz bzw. Ensembles.
Bestandteile dieser Konzepte sind stets eine fundierte und detaillierte Erfassung, Dokumentation, Beschreibung und Bewertung des vorhandenen Bestands sowie der vorgefundenen Mängel und Schäden.

Der „Gebäudefürsorge“ gilt besonderes Augenmerk. Insoweit haben wir ihr ein gesondertes Kapitel gewidmet.