Umnutzung

Sie fragen sich, was unter einer Umnutzung zu verstehen ist bzw. wann diese gegeben ist?

Von einer Umnutzung wird gesprochen, wenn es sich um eine Veränderung in der Nutzungsart handelt. Man spricht daher auch von einer Nutzungsänderung.
Vom Grundsatz her handelt es sich um eine Änderung der bisher gegebenen und genehmigten Art der Benutzung bzw. Zweckbestimmung.
Zur Änderung der Nutzung bedarf es in den meisten Fällen einer Genehmigung durch die zuständige Behörde.

Auch die Wiederaufnahme einer zuletzt genehmigten Nutzung, z. B. der Wiederbezug einer Einliegerwohnung im Untergeschoss eines Gebäudes nach zeitweiliger Nutzung des Wohnraumes als Abstellraum, stellt eine Nutzungsänderung dar.
Selbst bei der Wiederaufnahme einer vorübergehenden aufgegebenen Nutzung, z. B. im Fall des Wiederbezugs einer seit einigen Jahren leerstehenden Wohnung, kann es sich unter gewissen Umständen um eine Nutzungsänderung handeln!

Klassische Beispiele für Umnutzungen sind z. B: die Umwandlung von Wohn- in Gewerbeeinheiten (oder umgekehrt), die Unterbringung von Heizungsanlagen in ehemaligen Schuppen oder Stallungen sowie die Einrichtung von Imbisslokalen in Verkaufsräumen.

Sie haben vor, einzelne Teile oder die Gesamtheit Ihres Objekts einer Umnutzung zu unterziehen?

Sie möchten wissen, was bei einer Umnutzung alles beachtet werden muss?

Sie interessieren sich dafür, ob es für Ihr Vorhaben Fördermittel gibt?

Sie benötigen zur Durchführung Ihres Vorhabens einen erfahrenen und fachübergreifend agierenden Berater, Planer, Bauüberwacher oder Projektsteuerer, der sich bestens im Dschungel der einschlägigen Gesetze, Verordnungen, Vorschriften, Normen und Richtlinien auskennt?

Sie suchen einen Partner, der Sie fachlich umfassend und kompetent von Anfang bis Ende des Vorhabens begleitet und Ihnen den Rücken freihält für die Dinge, die ausschließlich Sie als BauherrIn übernehmen können?

Kontaktieren Sie uns. – Wir haben die Kompetenz.

Unser Spezialgebiet sind hier Umnutzungen in Einkaufscentern.

In diesem Bereich der Immobilienwirtschaft, der in der Regel mit Umbauten verbunden ist, haben wir vielfältige und umfangreiche Erfahrungen gesammelt, die uns zum entscheidenden Vorteil gereichen.

Für Umnutzungsvorhaben hat sich nach unserer Erfahrung die Erarbeitung von Machbarkeitsstudien in jedem Fall als hilfreich und zielführend erwiesen.
Unsere Stärke liegt diesbezüglich darin, alle vorhabensrelevanten Gewerke ganzheitlich einbeziehen zu können.

Wesentliche Vorteile ergeben sich für Sie insbesondere im Hinblick auf die

  • Entwicklung marktfähiger Nutzungskonzepte,
  • Erarbeitung von Kosten- und Nutzenanalysen,
  • Erstellung von Wirtschaftlichkeitsberechnungen,
  • Mittelbedarfs-, Erlös- und Finanzplanung,
  • Klärung und Sicherung der rechtlichen Rahmenbedingungen.

Referenzobjekt „Rudolstadt Center“

Rudolstadt Center